Snapchat spioniert User aus

Zugang zu deinen Daten

(29.05.2019) „Warte, davon muss ich noch schnell einen Snap machen!“ Bist auch du ein Snapchat-User? Bad News für dich: Snapchat soll in unseren Daten rumschnüffeln! Ehemalige Mitarbeiter berichten von Tools, mit denen der Social-Media-Dienst angeblich auf so gut wie all unsere Daten zugreifen kann. So sollen Snapchat-Mitarbeiter ohne triftigen Grund auf Standortdaten, Postings, Telefonnummern und Mailadressen zugegriffen haben.

Mitarbeiter beschreiben, dass das Werkzeug, das dabei verwendet worden ist, wie ein „Schlüssel zum Königsreich“ ist. Man kann also damit sehr viele bis fast alle Daten einsehen, von Postings bis zu persönlichen Daten.

Weltweit zählt Snapchat ja fast 190 Millionen User. Warum die App so mega-beliebt ist? Die Pics und Videos verschwinden nach dem Öffnen sofort und bleiben nicht am Handy gespeichert.

David Kotrba von futurezone.at: „Snapchat hat die Vorwürfe nicht kommentiert und hat aber auf strenge Richtlinien im Unternehmen verwiesen. Wer auch immer sich Zutritt zu den Daten verschafft hat, muss jetzt mit ernsten Konsequenzen rechnen, also mit einer Kündigung.“

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich