Werden Spontan-Tattoos verboten?

(07.08.2018) Einfach mal losziehen und sich ein Tattoo stechen lassen! Klingt nach einer verrückten Aktion, soll aber bald verboten werden. Das fordert jedenfalls die CDU-Politikerin Gitta Connemann für Deutschland.

Um die Leute vor unüberlegten Tattoos zu schützen, will sie, dass künftig zwischen Beratung und dem tatsächlichen Tätowieren eine Nachdenk-Frist eingehalten werden muss.

So ein Gesetz brauchen wir nicht, sagt die österreichische Tätowiererin Monika Weber: "Ich würde es als eine totale Entmüdigung empfinden. Meiner Meinung nach ist jeder für sich selbst verantwortlich. Friseurbesuche, wo sich jemand komplett umstylen lässt, werden ja auch nicht verboten!"

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt