Taxilenkerin beißt Räuber

(07.12.2013) Eine Taxilenkerin in Wien hat einen Räuber in die Flucht gebissen! Die 66-jährige Frau fährt einen vermeintlichen Fahrgast in den Bezirk Leopoldstadt. Als die Lenkerin anhält und den unbekannten auffordert, zu bezahlen zückt dieser plötzlich ein Messer. Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

"Anstatt zu bezahlen hat der Täter der Lenkerin den Mund zu gehalten und sie dann mit einem Messer bedroht. Das Opfer hat zuerst noch versucht die Hand weg zu drücken. Das ist ihr aber nicht gelungen. Dann hat sie dem Mann in die Hand gebissen und sich seitlich aus dem Taxi fallen lassen."

Der Täter kann flüchten. Die Taxilenkerin hat leichte Verletzungen erlitten.

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt