Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

(13.08.2020) In Österreich treiben tschetschenische Sittenwächter ihr Unwesen! Wie die Polizei heute mitteilt, sind bereits Mitte Juni fünf Männer und eine Frau in Wien und Linz verhaftet worden. Sie sollen tschetschenische Frauen und Mädchen, die sich ihrer Meinung nach zu westlich verhalten haben, bedroht haben. Es soll auch zu Gewalttaten gekommen sein.

Die mutmaßlichen Opfer berichten, dass beispielsweise ein Foto in Badebekleidung oder eine Beziehung zu einer nicht tschetschenisch stämmigen Person ausgereicht hat, um in den Fokus dieser Gruppierung zu geraten. Neben den sechs Festnahmen haben die Beamten Mobiltelefone, (vermutliche Kommunikationsmittel zur Organisation in bestimmten Messenger Diensten), diverse Gas- und Schreckschusswaffen sowie € 5000,- Bargeld sichergestellt. Die mutmaßlichen Täter sind wegen zahlreicher strafrechtlicher Delikte angezeigt worden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sowohl weitere Opfer als auch weitere Täter gibt. Die Ermittlungen laufen.

(gs/mt/apa)

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt