Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

(13.08.2020) In Österreich treiben tschetschenische Sittenwächter ihr Unwesen! Wie die Polizei heute mitteilt, sind bereits Mitte Juni fünf Männer und eine Frau in Wien und Linz verhaftet worden. Sie sollen tschetschenische Frauen und Mädchen, die sich ihrer Meinung nach zu westlich verhalten haben, bedroht haben. Es soll auch zu Gewalttaten gekommen sein.

Die mutmaßlichen Opfer berichten, dass beispielsweise ein Foto in Badebekleidung oder eine Beziehung zu einer nicht tschetschenisch stämmigen Person ausgereicht hat, um in den Fokus dieser Gruppierung zu geraten. Neben den sechs Festnahmen haben die Beamten Mobiltelefone, (vermutliche Kommunikationsmittel zur Organisation in bestimmten Messenger Diensten), diverse Gas- und Schreckschusswaffen sowie € 5000,- Bargeld sichergestellt. Die mutmaßlichen Täter sind wegen zahlreicher strafrechtlicher Delikte angezeigt worden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sowohl weitere Opfer als auch weitere Täter gibt. Die Ermittlungen laufen.

(gs/mt/apa)

Schüsse vor Spital in Paris

1 Person tot, mehrere Verletzte

Wien-Lockdown verlängert bis 2.Mai!

Auch NÖ zieht mit!

Dreifach - Raub

Innerhalb von zwei Wochen!

Kurz vor Aufprall

Skiwanderer rettet sich selbst

"Impfboxen" in Wien

ab kommender Woche

43.000 Erstimpfungen pro Tag

Für Regierungsziel nötig

Coronafreier Zug

ab Freitag unterwegs

Radfahrer sticht Frau nieder

Horror-Attacke in Vorarlberg