Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

(13.08.2020) In Österreich treiben tschetschenische Sittenwächter ihr Unwesen! Wie die Polizei heute mitteilt, sind bereits Mitte Juni fünf Männer und eine Frau in Wien und Linz verhaftet worden. Sie sollen tschetschenische Frauen und Mädchen, die sich ihrer Meinung nach zu westlich verhalten haben, bedroht haben. Es soll auch zu Gewalttaten gekommen sein.

Die mutmaßlichen Opfer berichten, dass beispielsweise ein Foto in Badebekleidung oder eine Beziehung zu einer nicht tschetschenisch stämmigen Person ausgereicht hat, um in den Fokus dieser Gruppierung zu geraten. Neben den sechs Festnahmen haben die Beamten Mobiltelefone, (vermutliche Kommunikationsmittel zur Organisation in bestimmten Messenger Diensten), diverse Gas- und Schreckschusswaffen sowie € 5000,- Bargeld sichergestellt. Die mutmaßlichen Täter sind wegen zahlreicher strafrechtlicher Delikte angezeigt worden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sowohl weitere Opfer als auch weitere Täter gibt. Die Ermittlungen laufen.

(gs/mt/apa)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?