Urteil in unfassbarem Mordfall

(19.04.2015) Lebenslänglich, ohne Chance auf frühzeitige Entlassung. Dieses Urteil hat ein Gericht im US-Bundesstaat Oklahoma gegen einen Teenager gefällt. Vor zwei Jahren hat er mit zwei Freunden einen jungen Studenten erschossen. Das Motiv war unfassbar.

Ihm war langweilig, deshalb hat er beschlossen auf jemanden zu schießen. Der heute erst 17-Jährige Chancey Luna ist mit zwei Freunden ins Auto gestiegen, sie haben ein paar Runden gedreht und dann aus dem Fenster auf eine wild-fremde Person geschossen. Ihr Opfer: der erst 23-jährige Student Christopher Lane.

Lane war gerade eine Runde joggen. Nach dem Schuss in den Rücken war er sofort tot. Neben Chancey Luna wurde zuvor bereits einer seiner Freunde zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Dem dritten Komplizen steht der Prozess noch bevor.

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash