Schlechtes Internet in der Bahn

(13.08.2014) Die Toiletten in Österreichs Zügen lassen zu wünschen übrig. Das zeigt der diesjährige Bahncheck, den der Verkehrsklub Österreich durchgeführt hat. Außerdem ärgern sich die Österreicher über mangelnde Information bei Zugverspätungen. Und sie wünschen sich einen österreichweiten Taktfahrplan mit häufigeren Verbindungen und ein Ticket für alle Öffis.

Christian Gratzer vom VCÖ:
“Aufholbedarf und Ärger gibt es bei mangelndem Handy- und Internetempfang. Hier muss man natürlich dazu sagen, dass immer mehr Menschen die Bahn auch für Geschäftsreisen nutzen. Da ist es einfach wichtig, dass man einen durchgehenden Empfang für das Handy und das Internet hat.“

Gute Noten gibt’s hingegen für Personal und Service.

Die TOP-Aufreger beim Bahnfahren:

  • Zu wenig Information bei Verspätungen
  • WC-Anlagen im Zug
  • Handy- und Internetempfang
  • Anzahl der Zugverbindungen
  • Bequemlichkeit der Sitze
  • Klimaanlage oder Heizung

Damit sind die Österreicher zufrieden

  • Personal des Bordservice
  • Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Zugpersonals
  • Anzahl der Sitzmöglichkeiten
  • Sauberkeit allgemein im Zug

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden