Vermisste Wienerin entdeckt

in steirischem Wald!

Mysteriöser Vorfall in der Steiermark! Eine 35-jährige Wienerin ist am Samstag als vermisst gemeldet worden und wurde jetzt im Bezirk Graz-Umgebung wiedergefunden. Das Auto der Frau war zur Fahndung ausgeschrieben und wurde abgestellt in St. Marein bei Graz entdeckt. Vier Diensthundeführer haben dann in einem nahegelegenen Wald mit drei Spürhunden nach der 35-Jährigen gesucht. Katharina Plozner von der steirischen Polizei:

„Die Vermisste konnte letztlich unter liegenden Bäumen und Ästen versteckt von Diensthund Apollo aufgestöbert werden. Die 35-Jährige war bei Bewusstsein, war aber körperlich sehr schwach und dehydriert. Sie machte wirre Angaben, sie selbst blieb aber unverletzt.“

Die Wienerin dürfte selbst mit dem Auto in die Steiermark gefahren sein - weshalb, ist aber noch unklar. Sie wurde unverletzt ins Krankenhaus gebracht. Warum die Frau mit ihrem Auto nach St. Marein bei Graz gefahren ist, wird jetzt ermittelt.

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig

Stmk: Fahndung nach Triebtäter

Vor 16-Jähriger onaniert

Fahrschüler dreht durch!

15-minütige Chaosfahrt

Tragödie in Freitzeitpark

Schaukel bricht auseinander