Vermisste Wienerin entdeckt

in steirischem Wald!

(16.04.2019) Mysteriöser Vorfall in der Steiermark! Eine 35-jährige Wienerin ist am Samstag als vermisst gemeldet worden und wurde jetzt im Bezirk Graz-Umgebung wiedergefunden. Das Auto der Frau war zur Fahndung ausgeschrieben und wurde abgestellt in St. Marein bei Graz entdeckt. Vier Diensthundeführer haben dann in einem nahegelegenen Wald mit drei Spürhunden nach der 35-Jährigen gesucht. Katharina Plozner von der steirischen Polizei:

„Die Vermisste konnte letztlich unter liegenden Bäumen und Ästen versteckt von Diensthund Apollo aufgestöbert werden. Die 35-Jährige war bei Bewusstsein, war aber körperlich sehr schwach und dehydriert. Sie machte wirre Angaben, sie selbst blieb aber unverletzt.“

Die Wienerin dürfte selbst mit dem Auto in die Steiermark gefahren sein - weshalb, ist aber noch unklar. Sie wurde unverletzt ins Krankenhaus gebracht. Warum die Frau mit ihrem Auto nach St. Marein bei Graz gefahren ist, wird jetzt ermittelt.

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen