Vermisste Wienerin entdeckt

in steirischem Wald!

(16.04.2019) Mysteriöser Vorfall in der Steiermark! Eine 35-jährige Wienerin ist am Samstag als vermisst gemeldet worden und wurde jetzt im Bezirk Graz-Umgebung wiedergefunden. Das Auto der Frau war zur Fahndung ausgeschrieben und wurde abgestellt in St. Marein bei Graz entdeckt. Vier Diensthundeführer haben dann in einem nahegelegenen Wald mit drei Spürhunden nach der 35-Jährigen gesucht. Katharina Plozner von der steirischen Polizei:

„Die Vermisste konnte letztlich unter liegenden Bäumen und Ästen versteckt von Diensthund Apollo aufgestöbert werden. Die 35-Jährige war bei Bewusstsein, war aber körperlich sehr schwach und dehydriert. Sie machte wirre Angaben, sie selbst blieb aber unverletzt.“

Die Wienerin dürfte selbst mit dem Auto in die Steiermark gefahren sein - weshalb, ist aber noch unklar. Sie wurde unverletzt ins Krankenhaus gebracht. Warum die Frau mit ihrem Auto nach St. Marein bei Graz gefahren ist, wird jetzt ermittelt.

Diamantring wieder aufgetaucht

In Hotel-Staubsaugerbeutel

Verschwörungstheoretiker auf X

Musk entsperrt Profil

Mann bricht Frau das Kiefer

Fahndung läuft

Islamistische Bombendrohung

Stift Heiligenkreuz durchsucht

Neue Queen of Christmas

Nase voll von Mariah Carey?

Schrecklicher Unfall

Ski-Lift bricht fast ab

Schiffe krachen zusammen

Absichtliches Manöver?

Passagierflugzeug Landung

Während Hamas-Raketenabwürfen