Zu enge Jeans: Frau in Notaufnahme

(24.06.2015) Muskelauflösungs-Erscheinungen wegen hautenger Jeans! Diese Horrorgeschichte aus Australien sorgt derzeit im Web für Entsetzen! Eine 35-Jährige hockt in ihren Skinny Jeans stundenlang am Boden. Dabei stört die enge Hose die Durchblutung in den Beinen. Die angeschwollenen und von den Jeans zusammengepressten Muskeln drücken ihr die Nerven ab. Die Frau bricht zusammen. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass ihre Muskulatur bereits Auflösungserscheinen zeigt.

Neurologe Andreas Steinbauer:
“Die Blutzufuhr dürfte bei ihr gerade noch funktioniert haben, aber die Blutabfuhr nicht mehr. Dadurch sind die Muskeln so angeschwollen und haben diesen Druck aufgebaut. Das ist sicher ein Extrembeispiel, aber medizinisch nachvollziehbar. Man sollte halt keine körperlichen Arbeiten in so engen Jeans verrichten.“

So soll sich der Vorfall zugetragen haben:

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut