Zu enge Jeans: Frau in Notaufnahme

(24.06.2015) Muskelauflösungs-Erscheinungen wegen hautenger Jeans! Diese Horrorgeschichte aus Australien sorgt derzeit im Web für Entsetzen! Eine 35-Jährige hockt in ihren Skinny Jeans stundenlang am Boden. Dabei stört die enge Hose die Durchblutung in den Beinen. Die angeschwollenen und von den Jeans zusammengepressten Muskeln drücken ihr die Nerven ab. Die Frau bricht zusammen. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass ihre Muskulatur bereits Auflösungserscheinen zeigt.

Neurologe Andreas Steinbauer:
“Die Blutzufuhr dürfte bei ihr gerade noch funktioniert haben, aber die Blutabfuhr nicht mehr. Dadurch sind die Muskeln so angeschwollen und haben diesen Druck aufgebaut. Das ist sicher ein Extrembeispiel, aber medizinisch nachvollziehbar. Man sollte halt keine körperlichen Arbeiten in so engen Jeans verrichten.“

So soll sich der Vorfall zugetragen haben:

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?