Wer mit Tieren spricht, ist schlauer

bulldogge hund dog 611

(07.06.2018) Wer mit seinem Haustier spricht, ist schlauer! Das zeigt eine neue Studie. Wenn du also deinen Hund nach seinem Tag oder seinem Befinden fragst, dann ist das nicht doof, sondern besonders intelligent. Grund dafür ist der sogenannte "Anthropomorphismus". Das bedeutet, dass man bestimmten Dingen menschliche Eigenschaften und Gedanken zuschreibt. Du darfst also ruhig weiter mit deinem liebsten Vierbeiner plaudern, so Psychotherapeutin Monika Wogrolly:

"Es ist nicht nur Gehirntraining im Sinn von, dass man besser und strukturierter denken lernt. Man lernt auch, sich einzufühlen, wie es dem Tier gehen kann und sich einfach intensiv damit zu beschäftigen und sich darauf zu beziehen."

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden