Wien: Brand nach Gasexplosion

(26.01.2017) Ein Toter und mehrere Schwerverletzte bei einer Gasexplosion in Wien: Kurz vor 8 wird die Feuerwehr zu einem Einsatz in die Hernalser Hauptstraße gerufen. Dort ist es nach der Explosion in einer Erdgeschoßwohnung zum Brand gekommen. Die betroffene Wohnung ist einsturzgefährdet.

Michael Wagner von der Berufsfeuerwehr Wien:
"Wir sind derzeit mit 25 Fahrzeugen vor Ort. Es sind einige Fenster zerbrochen. Das Haus ist nicht eingestürzt, aber die betroffene Wohnung ist eingestürzt und wird noch weite runtersucht werden."

Die Polizei berichtet, dass die genaue Ursache der Explosion noch nicht bekannt ist. In dem Wohnhaus soll aber ein Gerichtsvollzugstermin stattgefunden haben. Bei der Explosion wird eine Person getötet, drei Personen schwer verletzt - darunter auch ein Kind. Auch neun weitere Personen sind verletzt, sie werden alle von der Rettung versorgt.

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja