Wirbel um Wetter-Cam in Freibad!

(14.07.2017) Riesenaufregung um eine Webcam im Florian-Berndl-Bad in Bisamberg im Bezirk Korneuburg. Einige Badegäste haben sich über die neu installierte Kamera beschwert, sie hätten nämlich keine Lust, dass sie in Bademode gefilmt werden. Laut Bad handelt es sich allerdings um eine Wetter-Cam. Die hätte man installiert, weil die Gäste auf Grund von schlechten Wetterberichten oft ausbleiben.

Jetzt kann man im Netz selbst nachsehen, wie das Wetter im Bad tatsächlich ist. Trotzdem fordern einige User, dass die Kamera wieder verschwindet. Bad-Geschäftsführer Christoph Peißig versteht die Aufregung nicht:
"Die Frage ist, wer macht sich die Mühe, jemanden über Webcam zu suchen. Die Gesichter sind nicht wirklich erfassbar. Die Bilder werden auch immer verzögert gesendet und es ist auch immer ein Standbild. Die Bilder komplett zu verpixeln, bringt dann nichts. Weil bei 3000 Badegästen, wäre das Bild gar nicht mehr erkennbar."

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg