NÖ: 2.000 Karpfen verschwunden

(24.10.2013) Karpfenklau in Niederösterreich: Aus einer Fischzucht in der Gemeinde Hofamt Priel sind 2.000 Fische verschwunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Die Fischer gehen davon aus, dass die Karpfen von einer professionellen Bande elektrisch abgefischt und in Tanks weggeschafft wurden. Der geschätzte Schaden liegt bei 8.000 bis 10.000 Euro. Die Fischer sind wütend und gleichzeitig enttäuscht. Aufsichtsfischer Franz Reikersdorfer:

‚Wir haben viel Geld, Zeit und Herzblut hineingesteckt. Im Nachhinein denkt man sich natürlich, das war alles umsonst.'

Beim Klo-Gang gestolpert: Tot

Wasserleichenfund geklärt

Irre: Schulbusse rappelvoll

Trotz Corona-Krise

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!