NÖ: Baby schwer misshandelt

(03.10.2013) Schwere Kindesmisshandlung in Niederösterreich! Im Bezirk Tulln soll ein 31-jähriger Mann sein erst drei Wochen altes Baby immer wieder geschlagen haben. Das Mädchen wird gestern Abend mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Ärzte erstatten sofort Anzeige. Franz Polzer vom Landeskriminalamt Niederösterreich:

"Das Kind hat eine schwere, wahrscheinlich auch lebensbedrohliche Verletzung erlitten. Der Vater gilt als Verursacher dieser schweren Verletzung, weil er es auch gestanden hat. Er ist in die Justizanstalt von St. Pölten eingeliefert worden."

Die Mutter soll von den Misshandlungen nichts mitbekommen haben.

Hausbrand: Frau will springen

Aus viertem Stock

Drohbrief an Schule

Zwei Mädchen ausgeforscht

7-Jährige missbraucht: Haft

Täter ist der Großonkel

Tierpark: Giraffen misshandelt

Polizei ermittelt

Impfzertifikate laufen aus

Wird Ablaufdatum verschoben?

70 Jahre ohne Führerschein

Nie von Polizei angehalten

Energiekosten-Ausgleich fix

150€ pro Haushalt

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette