NÖ: Baby schwer misshandelt

(03.10.2013) Schwere Kindesmisshandlung in Niederösterreich! Im Bezirk Tulln soll ein 31-jähriger Mann sein erst drei Wochen altes Baby immer wieder geschlagen haben. Das Mädchen wird gestern Abend mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Ärzte erstatten sofort Anzeige. Franz Polzer vom Landeskriminalamt Niederösterreich:

"Das Kind hat eine schwere, wahrscheinlich auch lebensbedrohliche Verletzung erlitten. Der Vater gilt als Verursacher dieser schweren Verletzung, weil er es auch gestanden hat. Er ist in die Justizanstalt von St. Pölten eingeliefert worden."

Die Mutter soll von den Misshandlungen nichts mitbekommen haben.

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab