NÖ: Brandstifter gesteht

(30.12.2013) Neue Details gibt es rund um den Feuerteufel von Hainburg in Niederösterreich! Der 22-Jährige, den die Polizei gestern festgenommen hat, ist selbst Feuerwehrmann. Am Wochenende hat er zuletzt zugeschlagen und den Lagerraum des Feuerwehrhauses in Brand gesetzt. Inzwischen hat er sechs weitere Brandstiftungen zugegeben. Die Polizei ermittelt, ob der 22-Jährige für weitere Brände in und um Hainburg verantwortlich ist, so Sprecher Roland Köck:

‚Der Mann hat gegenüber der Polizei noch kein Motiv genannt. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch nichts gesagt werden. Verletzt wurde bei den Bränden aber niemand. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Verdächtige mit insgesamt 18 Bränden in Zusammenhang steht. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.‘

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?