NÖ: Brandstifter gesteht

(30.12.2013) Neue Details gibt es rund um den Feuerteufel von Hainburg in Niederösterreich! Der 22-Jährige, den die Polizei gestern festgenommen hat, ist selbst Feuerwehrmann. Am Wochenende hat er zuletzt zugeschlagen und den Lagerraum des Feuerwehrhauses in Brand gesetzt. Inzwischen hat er sechs weitere Brandstiftungen zugegeben. Die Polizei ermittelt, ob der 22-Jährige für weitere Brände in und um Hainburg verantwortlich ist, so Sprecher Roland Köck:

‚Der Mann hat gegenüber der Polizei noch kein Motiv genannt. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch nichts gesagt werden. Verletzt wurde bei den Bränden aber niemand. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Verdächtige mit insgesamt 18 Bränden in Zusammenhang steht. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.‘

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club