NÖ: Brandstifter gesteht

(30.12.2013) Neue Details gibt es rund um den Feuerteufel von Hainburg in Niederösterreich! Der 22-Jährige, den die Polizei gestern festgenommen hat, ist selbst Feuerwehrmann. Am Wochenende hat er zuletzt zugeschlagen und den Lagerraum des Feuerwehrhauses in Brand gesetzt. Inzwischen hat er sechs weitere Brandstiftungen zugegeben. Die Polizei ermittelt, ob der 22-Jährige für weitere Brände in und um Hainburg verantwortlich ist, so Sprecher Roland Köck:

‚Der Mann hat gegenüber der Polizei noch kein Motiv genannt. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch nichts gesagt werden. Verletzt wurde bei den Bränden aber niemand. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Verdächtige mit insgesamt 18 Bränden in Zusammenhang steht. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.‘

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall