NÖ: Brandstifter gesteht

(30.12.2013) Neue Details gibt es rund um den Feuerteufel von Hainburg in Niederösterreich! Der 22-Jährige, den die Polizei gestern festgenommen hat, ist selbst Feuerwehrmann. Am Wochenende hat er zuletzt zugeschlagen und den Lagerraum des Feuerwehrhauses in Brand gesetzt. Inzwischen hat er sechs weitere Brandstiftungen zugegeben. Die Polizei ermittelt, ob der 22-Jährige für weitere Brände in und um Hainburg verantwortlich ist, so Sprecher Roland Köck:

‚Der Mann hat gegenüber der Polizei noch kein Motiv genannt. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch nichts gesagt werden. Verletzt wurde bei den Bränden aber niemand. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Verdächtige mit insgesamt 18 Bränden in Zusammenhang steht. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.‘

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut