NÖ: Illegale Krebsmedikamente?

Pillen 1 611px

Fälschungsverdacht bei Krebsmedikamenten in Niederösterreich! Ein Unternehmen aus Fischamend hat da angeblich ohne Zulassung ein Arzneimittel für die Blutkrebstherapie auf den Markt gebracht. Das illegale Medikament soll aus Indien stammen und wurde österreichischen Spitälern angeboten, geliefert und in den betroffenen Krankenhäusern wahrscheinlich auch verwendet.

Von der Medizinmarktaufsicht heißt es heute, dass der Verdacht der Arzneimittelfälschung bestehe. Ein sofortiger Rückruf der Packungen wurde bereits angeordnet. Über Nebenwirkungen ist derzeit nichts bekannt.

Seltener Sumatra-Elefant tot

ohne Stoßzähne gefunden

Politiker furzt live

#fartgate

Drohnen-Verordnung: Viel Neues

So hoch darfst du fliegen

Riesen-Spinne in Supermarkt

Mega-Schock

Elektro-Folter auf Schlachthof

Tierärzte schauen zu

Kobra verschlingt Riesen-Python

Mahlzeit!

Arzt in Klinik erstochen

Messerangriff während Vortrag

Unwetter: Spur der Verwüstung

Alle Infos und Bilder