NÖ: Illegale Krebsmedikamente?

(16.08.2017) Fälschungsverdacht bei Krebsmedikamenten in Niederösterreich! Ein Unternehmen aus Fischamend hat da angeblich ohne Zulassung ein Arzneimittel für die Blutkrebstherapie auf den Markt gebracht. Das illegale Medikament soll aus Indien stammen und wurde österreichischen Spitälern angeboten, geliefert und in den betroffenen Krankenhäusern wahrscheinlich auch verwendet.

Von der Medizinmarktaufsicht heißt es heute, dass der Verdacht der Arzneimittelfälschung bestehe. Ein sofortiger Rückruf der Packungen wurde bereits angeordnet. Über Nebenwirkungen ist derzeit nichts bekannt.

Christian Eriksen kollabiert

Er ist stabil

Von Wal verschluckt!

Mann überlebt!

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft

DNA-Tests für Hunde

Gegen Hundehäufchen

Leben nach GNTM Sieg

Transgender-Model Alex berichtet

Mädchen auf Meeresgrund

Entsetzen in Spanien