NÖ: Jagd auf Speikobra

(31.05.2016) Giftschlangen-Alarm in einer Firma südlich von Wien. Beim Öffnen eines Containers aus Indonesien taucht plötzlich eine Schlange auf, es dürfte sich vermutlich um eine Speikobra handeln. Die Mitarbeiter bekommen einen Riesenschreck, das Reptil verkriecht sich. Jetzt wird in der Halle fieberhaft nach der Schlange gesucht. Es ist höchste Vorsicht geboten, denn der Biss eine Speikobra ist tödlich.

Reptilien-Expertin Helga Happ:
“Speikobras können nicht nur beißen, sie sprühen dem Gegenüber ihr Gift punktgenau in die Augen. Eine sehr schmerzhafte Angelegenheit, durch die man völlig erblinden kann. Mein Mann wurde mal von einer Speikobra in die Augen getroffen, ein ägyptischer Arzt hat zum Glück gewusst, was zu tun ist. Die Behandlung ist aber sehr unangenehm, es wird unter anderem Blut ins Auge injiziert.“

Schlierenzauer mit Corona infiziert

Appell an Bevölkerung

Aus Fucking wird Fugging

So schnell geht's

Touristin von Hai attackiert

Haie im Roten Meer gesichtet

Todesfälle Mitte November hoch

wie seit 42 Jahren nicht mehr

Wort des Jahres 2020

Es ist der "Babyelefant"

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen