NÖ: Polizei erschießt Tankstellenräuber!

(04.07.2014) Dramatische Szenen gestern Abend in Wiener Neustadt! Nach einem Tankstellenüberfall wird der mutmaßliche Täter auf der Flucht von der Polizei erschossen! Gegen 22 Uhr bedroht der Mann den Tankstellenpächter mit einer Waffe und fordert Geld. Dann flüchtet er mit einem Auto. Bei Neunkirchen holen die Beamten den Verdächtigen ein und wollen ihn verhaften.

Johann Baumschlager von der Polizei Niederösterreich:
"Wobei dieser jedoch eine Faustfeuerwaffe auf die Polizisten gerichtet hat und trotz mehrmaliger Aufforderung, auch beim Aussteigen aus dem Fahrzeug, die Waffe nicht weggelegt oder weggeworfen hat. Und in dieser Notwehrsituation wurden dann eben auch Schüsse auf den Tatverdächtigen abgegeben. Dieser ist dann leider noch am Ort der Anhaltung verstorben."

Die Ermittlungen laufen heute auf Hochtouren weiter. Auch das Vorgehen der Polizei wird nun von einer speziellen Kommission untersucht.

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö