NÖ: Polizei erschießt Tankstellenräuber!

(04.07.2014) Dramatische Szenen gestern Abend in Wiener Neustadt! Nach einem Tankstellenüberfall wird der mutmaßliche Täter auf der Flucht von der Polizei erschossen! Gegen 22 Uhr bedroht der Mann den Tankstellenpächter mit einer Waffe und fordert Geld. Dann flüchtet er mit einem Auto. Bei Neunkirchen holen die Beamten den Verdächtigen ein und wollen ihn verhaften.

Johann Baumschlager von der Polizei Niederösterreich:
"Wobei dieser jedoch eine Faustfeuerwaffe auf die Polizisten gerichtet hat und trotz mehrmaliger Aufforderung, auch beim Aussteigen aus dem Fahrzeug, die Waffe nicht weggelegt oder weggeworfen hat. Und in dieser Notwehrsituation wurden dann eben auch Schüsse auf den Tatverdächtigen abgegeben. Dieser ist dann leider noch am Ort der Anhaltung verstorben."

Die Ermittlungen laufen heute auf Hochtouren weiter. Auch das Vorgehen der Polizei wird nun von einer speziellen Kommission untersucht.

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet