Toter in NÖ vier Monate unentdeckt

(08.08.2016) Eigentlich kennt man solche Fälle nur Großstädten, jetzt ist es aber auch in der 8.000-Einwohner-Gemeinde Langenzersdorf in Niederösterreich passiert. Ein 68-jähriger Mann ist vier Monate lang tot in seinem Haus gelegen, ohne dass es jemand gemerkt hätte.

Erst als der Garten verwildert, wird die Gemeinde aufmerksam, so Martina Münzer von der Niederösterreich-Krone: "Die Pflanzen haben gewuchert. Feuerwehr und Polizei haben schließlich die traurige Entdeckung gemacht, dass der Mann tot auf seiner Couch lag. Vermutlich schon seit vier Monaten. Fremdverschulden wird ausgeschlossen."

Trump findet sich „zu orange“

Er ist gegen Sparlampen

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant

Knight-Rider bald im Kino?

Kultserie soll verfilmt werden

Ab heuet regnet es Sterne

100 pro Stunde zu sehen

Radtour auf Autobahn

Vor Polizei versteckt

Corona-Regeln für Schulbeginn

Distanz, Lüften, Maske, Tests

Riesenärger mit Wanderern

Kuh-Challenge, Hunde, Müll