Toter in NÖ vier Monate unentdeckt

Eigentlich kennt man solche Fälle nur Großstädten, jetzt ist es aber auch in der 8.000-Einwohner-Gemeinde Langenzersdorf in Niederösterreich passiert. Ein 68-jähriger Mann ist vier Monate lang tot in seinem Haus gelegen, ohne dass es jemand gemerkt hätte.

Erst als der Garten verwildert, wird die Gemeinde aufmerksam, so Martina Münzer von der Niederösterreich-Krone: "Die Pflanzen haben gewuchert. Feuerwehr und Polizei haben schließlich die traurige Entdeckung gemacht, dass der Mann tot auf seiner Couch lag. Vermutlich schon seit vier Monaten. Fremdverschulden wird ausgeschlossen."

Schüsse an Schule nahe L.A.

Mehrere Verletzte

Beim Porno schauen gefilmt

Achtung, Virus!

Hund hat Schwanz am Kopf

Social-Media-Star

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch