Toter in NÖ vier Monate unentdeckt

(08.08.2016) Eigentlich kennt man solche Fälle nur Großstädten, jetzt ist es aber auch in der 8.000-Einwohner-Gemeinde Langenzersdorf in Niederösterreich passiert. Ein 68-jähriger Mann ist vier Monate lang tot in seinem Haus gelegen, ohne dass es jemand gemerkt hätte.

Erst als der Garten verwildert, wird die Gemeinde aufmerksam, so Martina Münzer von der Niederösterreich-Krone: "Die Pflanzen haben gewuchert. Feuerwehr und Polizei haben schließlich die traurige Entdeckung gemacht, dass der Mann tot auf seiner Couch lag. Vermutlich schon seit vier Monaten. Fremdverschulden wird ausgeschlossen."

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt

18-Jähriger begeht Überfall

stand unter Drogeneinfluss

Studie: 94% haben Antikörper

auch vier Monate später noch

Emily Ratajkowski schwanger

Baby ohne Geschlecht erziehen