NÖ: Zug versus LKW

(04.09.2014) Schwerer Zugunfall heute Früh in Niederösterreich! In Leobendorf im Bezirk Korneuburg hat ein Zug einen auf den Schienen stehenden Lastwagen erfasst und mitgeschleift. Der LKW geht durch den Crash in Flammen auf und wird vom Zug bis in den nächsten Bahnhofsbereich geschoben. Die Zuginsassen sind sofort in Sicherheit gebracht worden.

80 Einsatzkräfte von insgesamt sieben Feuerwehren mussten mit rund 200 Litern Lösch-Schaum anrücken, sagt Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando:
„Das schaut sehr gespenstisch aus. Man muss sagen, die Feuerwehr war zum Glück sehr schnell vor Ort. Einige Minuten später und auch der Triebwagen hätte Feuer gefangen. Die Karosserie war schon verkohlt und ist schwer beschädigt worden durch den Zusammenstoß. Zum Glück gibt es nur vier Verletzte.“

Der Lenker des LKW hat sich unmittelbar nach dem Crash mit einem hollywoodreifen Sprung aus dem Fahrzeug gerettet.

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich