Nordische WM: Bronze für Ö

starke ÖSV-Kombinierer

(28.02.2021) WM-Bronze für Österreich! Die ÖSV-Kombinierer haben heute bei der Nordischen WM in Oberstdorf Bronze im Normalschanzen-Teambewerb geholt. Das Quartett Johannes Lamparter, Lukas Klapfer, Mario Seidl sowie Lukas Greiderer hatte im 4 x 5 km-Langlauf nur gegenüber Weltmeister Norwegen und Deutschland das Nachsehen. Österreichs WM-Medaille war nie gefährdet. Nach dem Springen hatten die ÖSV-Kombinierer sogar geführt.

Das Quartett sorgte für die zweite ÖSV-Medaille bei dieser WM, am Freitag hatten die Skispringerinnen ebenfalls im Teambewerb Gold erobert.

2019 bei der Heim-WM in Seefeld waren die ÖSV-Kombinierer ebenfalls nach Platz eins im Springen hinter Norwegen und Deutschland Dritte geworden. Seidl und Klapfer hatten auch schon damals zum Aufgebot gehört. Lamparter und Greiderer durften sich im Allgäu über ihre ersten WM-Medaillen freuen.

(mkm/APA)

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag