Notlandung: Loch im Flugzeug

(12.06.2017) Mega-Schock für Passagiere einer Maschine der China Eastern Airlines! Kurz nach dem Start im australischen Sydney hat das Flugzeug notlanden müssen. Der heftige Grund: Ein riesiges Loch in der Turbine! Die Besatzung des Airbus hat den Schaden zum Glück gleich entdeckt und beschlossen umzukehren.

Wie viele Passagiere an Bord des Fluges nach Shanghai waren, ist nicht bekannt. Niemand wurde verletzt. Der Schock sitzt bei den Fluggästen aber tief, sagt diese Frau im australischen TV:

"Als wir beim Start mit dem Flugzeug abgehoben sind, war da plötzlich dieses mega-laute Geräusch. Und alles hat total verbrannt gerochen. Ich hatte solche Angst. Zum Glück sind wir am Leben."

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November