Notlandung wegen eines Hundes

(17.09.2015) Das Netz feiert gerade diesen Piloten!

Er hat nämlich einer französischen Bulldogge das Leben gerettet. Auf einem Flug von Tel Aviv nach Toronto ist die Französische Bulldogge "Simba" mit an Bord. Kurz vor dem atlantischen Ozean fällt dann plötzlich die Heizung im Laderaum aus. Das hätte tödlich für den Vierbeiner ausgehen können. Doch: der Kapitän reagiert schnell, fliegt nach Frankfurt und rettet damit dem Tier damit das Leben. Der Besitzer ist überglücklich. Er sagt:

"Es ist mein Hund, er ist wie ein Kind für mich. Es waren alle sehr freundlich zu ihm, die Mitarbeiter haben sogar auf dem Frankfurter Flughafen mit ihm gespielt."

Die Zwischenlandung ist aber nicht ganz so billig gewesen: knapp 9000 Euro sind an extra Benzinkosten angefallen.

Hier siehst du das Foto nach der Landung, von Simba und seinem überglücklichen Herrchen:

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff