NS-Symbole: Fahrgäste säubern U-Bahn

(08.02.2017) Mit Hand-Desinfektionsmittel gegen Nazi-Schmierereien! Eine großartige Aktion gegen Rechtsextremismus haben jetzt U-Bahn-Passagiere in New York gesetzt. Ein Unbekannter hat jedes Fenster eines U-Bahn-Zuges mit Hakenkreuzen und widerlichen Sprüchen wie “Juden gehören in den Ofen“ beschmiert. Zunächst reagiert keiner der Fahrgäste. Doch dann fordert ein Mann lautstark Alkohol und ein Taschentuch. Plötzlich holen die Passagiere Hand-Desinfektionsmittel aus ihren Taschen und putzen gemeinsam die Nazi-Symbole und Sprüche weg.

Eine schöne Aktion, sagt auch Bernhard Weidinger vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes:
“In den USA ist die Rechtslage ja anders. Dort sind Nazi-Symbole bei weitem nicht so verboten, wie bei uns. Umso bemerkenswerter, dass die Bevölkerung ein klares Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt hat.“

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen