NSA: Thema im Nationalrat

(20.11.2013) Die NSA-Affäre beschäftigt heute Österreichs Innenpolitik! Im Nationalrat soll es eine Erklärung von SPÖ-Verteidigungsminister Gerald Klug und ÖVP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner zum Abhörskandal geben. Es steht ja der Vorwurf im Raum, dass das Bundesheer mit der NSA zusammengearbeitet hätte. Und: Auch österreichische Privatpersonen sollen bespitzelt worden sein. Peter Pilz von den Grünen geht sogar von mehreren geheimen Lauschposten in Wien aus:

‚Da geht es nicht um den Kampf gegen Terrorismus. Wer zehntausende österreichische Handys abhört, bekämpft nicht den Terrorismus, sondern der bespitzelt unschuldige und unverdächtige Menschen mitten in unserer Republik. Dass das vom Verteidigungsminister gedeckt wird, ist mir völlig unverständlich. Wenn sich herausstellt, und das wird sich auch herausstellen, dass die USA hier kriminell gehandelt und österreichische Gesetze gebrochen haben, dann bin ich dafür, dass die Verantwortlichen, die in der amerikanischen Botschaft sitzen, ausgewiesen werden.‘

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus