"Number Neighbor"-Challenge

beherrscht das Netz

(07.08.2019)

Hast du schon einmal eine Person getroffen, die bis auf die letzte Ziffer ein und dieselbe Handynummer wie du hatte? Nein?

Dann kannst du das jetzt ändern, denn auf Twitter gibt es eine neue Challenge, bei der man die letzte Ziffer der eigenen Handynummer austauscht und diesem sogenannten „Number-Neighbor“ (Nummer-Nachbarn) eine Nachricht sendet.

Gestartet hat diese Challenge ein User namens Ryan. Er hat nämlich zwei Screenshots von einem Chatverlauf mit seinem „Number-Neighbor“ auf Twitter gepostet. Zahlreiche User haben darauf reagiert und es selbst ausprobiert.

Man schreibt also irgendeiner fremden Person, dessen Nummer identisch ist mit der eigenen, bis auf die letzte Zahl. Dann meldet man sich mit „Hey, ich bin xy und dein Nummer-Nachbar, wer bist du?“ Bei vielen Challenge-Teilnehmern ergeben sich witzige Zufälle, oder sie finden sich tatsächlich sympathisch und freunden sich an.

Trotzdem warnen viele vor dieser Challenge, denn gerade Teenager sollen nicht zu achtlos damit umgehen. Man weiß ja nicht, wer sich hinter dieser Nummer tatsächlich verbirgt.

Datenschützer Georg Markus Kainz sagt: ,,Sobald ein Nutzer deine Nummer auf WhatsApp einspeichert, kann er auch dein Profilbild sehen‘‘.

Eine Maßnahme wäre, die Nummer des Fremden zu sperren, wenn man mit dieser Person keinen Kontakt haben möchte.

Außerdem wissen viele Leute nicht, was los ist und fühlen sich schnell belästigt, sagt Kainz.

Schwarz wird Zweiter im Slalom

Yule siegt in Kitzbühel

Burgenland hat gewählt

Erste Hochrechnung

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2