Nußdorf: Mutter psychisch krank

(21.02.2017) Nach der Bluttat von Nußdorf am Attersee ist jetzt klar: Die verdächtige Mutter ist psychisch krank.

Die 38-Jährige soll ja am Samstag ihren 9-jährigen Sohn mit einem Küchenmesser getötet und dann einen Selbstmordversuch begangen haben. Die Frau liegt im Spital und ist noch nicht befragt worden. Nun stellt sich aber heraus, dass die Frau an einer schweren psychischen Krankheit verbunden mit Depressionen leidet. Ob es eine Anklage gegen die Frau geben wird, ist noch unklar.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone: „Nachbarn und Bekannte wussten zwar, dass die Frau an einem Burn-out litt. Die Schwere der Krankheit ist allerdings nicht erkannt worden.“

Auf krone.at und in der heutigen Oberösterreich-Krone liest du mehr zu dieser Story!

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan