Nußdorf: Mutter psychisch krank

Nach der Bluttat von Nußdorf am Attersee ist jetzt klar: Die verdächtige Mutter ist psychisch krank.

Die 38-Jährige soll ja am Samstag ihren 9-jährigen Sohn mit einem Küchenmesser getötet und dann einen Selbstmordversuch begangen haben. Die Frau liegt im Spital und ist noch nicht befragt worden. Nun stellt sich aber heraus, dass die Frau an einer schweren psychischen Krankheit verbunden mit Depressionen leidet. Ob es eine Anklage gegen die Frau geben wird, ist noch unklar.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone: „Nachbarn und Bekannte wussten zwar, dass die Frau an einem Burn-out litt. Die Schwere der Krankheit ist allerdings nicht erkannt worden.“

Auf krone.at und in der heutigen Oberösterreich-Krone liest du mehr zu dieser Story!

Grundwehrdienst "unattraktiv"

Darum will keiner zum Heer

Mordprozess: 25x zugestochen

Ex vor Augen des Kindes getötet

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig

Stmk: Fahndung nach Triebtäter

Vor 16-Jähriger onaniert