Obdachloser: Bücher statt Betteln

(01.09.2015) Der 24-jährige Philani Dladla aus Johannesburg in Südafrika ist als der Gehsteig-Bücherwurm bekannt! Als Kind hat Philani Bücher geliebt. Aber als es dann aus seinem Heimatort nach Johannesburg gezogen ist, um Arbeit zu suchen, hat er damit begonnen, Drogen zu nehmen!

In einem Interview erzählt Philani:
“Als ich unter der Brücke geschlafen und Drogen genommen habe, habe ich nicht dran gedacht, was morgen sein wird. Die Challenge ist es aber, sein Leben zu ändern. Wenn ich ein Buch lese, dann ist es so, als wäre ich in einen Raum eingesperrt und als würde ich jede Menge Sachen dabei lernen. Das war der Grund, warum ich mein Leben geändert habe!“

So beginnt der 24-Jährige damit, Buchrezensionen zu schreiben. Diese bietet er dann auf der Straße den Menschen an und verdient so sein Geld. Er wollte nicht einfach nur Betteln, sondern mit seinen Büchern auch anderen Mut geben, die ebenso von ihrem Weg abgekommen sind.

“Wenn Menschen keinen Erfolg haben, dann geben sie ihrer Faulheit die Schuld. Leute geht in die Schule, lest Bücher. Nehmt nicht eure Faulheit als Ausrede. Du bist ein Individuum. Es ist deine Verantwortung aus deinem Leben eine erfolgreiche Geschichte zu machen.“

Teile diese tolle Story auch mit deinen Freunden!

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden