Obdachloser rettet junge Britin

(08.03.2016) Die Story der 21-jährigen Nicole rührt Tausende auf Facebook. Nach dem Partymachen in London verpasst die junge Britin den letzten Zug in ihre Heimatstadt. Sie ist verzweifelt und den Tränen nahe, weil sie nicht weiß, wo sie die Nacht verbringen soll. Da spricht sie ein Obdachloser namens Mark an.

Nicole schreibt in ihrem Posting: „Er hat gesagt, er würde mich zu einem Café begleiten, das die ganze Nacht geöffnet hat, weil der Weg für mich alleine zu gefährlich gewesen wäre. Nach einem Kaffee und etwas Plaudern erklärte er, er würde um 5 Uhr zurückkommen, um mich wieder zur Station zu bringen. So eine Zicke, wie ich bin, habe ich vermutet, er würde eh nicht wiederkommen.“

Doch er hat sein Versprechen gehalten.

Nicole schreibt außerdem: „Der Mann, dem ich wahrscheinlich nicht mal in die Augen geschaut hätte, wenn er mich nach Kleingeld gefragt hätte, hat dafür gesorgt, dass ein so negativer Moment mir die Augen geöffnet hat. Mark, du bist ein besonderer Mensch. Ich werde nie wieder auf obdachlose Menschen herabblicken."

Nicole schießt auch ein Selfie mit Mark. Es ist das erste im Leben des Obdachlosen.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen