Aus für Tonnen von Biomüll?

Erfindung verdoppelt Haltbarkeit

(18.02.2019) Ist bald Schluss mit Tonnen von weggeworfenem Obst und Gemüse? Ein US-Start-Up will jetzt mit einem essbaren Bioanstrich den Lebensmittelsektor revolutionieren. Für ihre Spezialbeschichtung verwenden die Wissenschaftler Abfälle aus der Obst- und Gemüseproduktion, beispielsweise Schalen und Samen. Diese werden pulverisiert und mit Wasser vermischt. Also alles völlig Bio.

Dieser Anstrich wird dann auf frischem Obst und Gemüse aufgetragen. Die Schutzschicht verhindert, dass Wasser verloren geht und dient auch als Barriere gegen oxidierenden Sauerstoff. Die Lebensmittel bleiben dadurch doppelt so lange haltbar.

Und man kann damit auch noch jede Menge Plastikmüll vermeiden, sagt Nunu Kaller von Greenpeace:
"Es wird ja ganz oft argumentiert, dass es Plastikverpackungen braucht, um die Haltbarkeit der Lebensmittel zu verlängern. Wenn das im Obst- und Gemüsebereich jetzt anders gelöst werden kann, dann ist das natürlich wunderbar."

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November