Aus für Tonnen von Biomüll?

Erfindung verdoppelt Haltbarkeit

(18.02.2019) Ist bald Schluss mit Tonnen von weggeworfenem Obst und Gemüse? Ein US-Start-Up will jetzt mit einem essbaren Bioanstrich den Lebensmittelsektor revolutionieren. Für ihre Spezialbeschichtung verwenden die Wissenschaftler Abfälle aus der Obst- und Gemüseproduktion, beispielsweise Schalen und Samen. Diese werden pulverisiert und mit Wasser vermischt. Also alles völlig Bio.

Dieser Anstrich wird dann auf frischem Obst und Gemüse aufgetragen. Die Schutzschicht verhindert, dass Wasser verloren geht und dient auch als Barriere gegen oxidierenden Sauerstoff. Die Lebensmittel bleiben dadurch doppelt so lange haltbar.

Und man kann damit auch noch jede Menge Plastikmüll vermeiden, sagt Nunu Kaller von Greenpeace:
"Es wird ja ganz oft argumentiert, dass es Plastikverpackungen braucht, um die Haltbarkeit der Lebensmittel zu verlängern. Wenn das im Obst- und Gemüsebereich jetzt anders gelöst werden kann, dann ist das natürlich wunderbar."

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Wo sind sie?

Impfgegner Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft

Urlaubsparadies in Flammen

Waldbrände in Antalya

im Kino erschossen

Horror pur

Corona: Zahlen steigen

Ö: wieder 503 Neuinfektionen

Ins Gesicht gebissen

6-Jährige von Hund attackiert