Ö: Cannabis-Freigabe gefordert

(10.07.2014) Neidisch blicken heimische Cannabis-Fans Richtung Amerika! Washington ist der zweite US-Bundesstaat, in dem der Verkauf und Besitz von Marihuana jetzt legal sind. Die Freigabe heizt auch bei uns die Forderung nach einer Legalisierung von Cannabis weiter an.

Der Staat könnte durch den Verkauf Millionen etwa an Steuern kassieren, so Julia Herr, Verbandsvorsitzende der Sozialistischen Jugend:
"Der Vorteil einer Legalisierung wäre einerseits, dass man das Geld, das für den Konsum ausgegeben wird, sinnvoll nützen kann. Da es in die Staatskassa fließt, könnte man es für Prävention nützen. Das Geld würde so nicht auf dem Schwarzmarkt versumpern. Zweitens könnte man endlich den Schwarzmarkt kontrollieren und drittens könnte man durch eine Legalisierung auch einen Jugendschutz einführen."

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste