ÖBB: Explosion in Zug-Toilette

(21.09.2017) Für einen Riesenschreck hat eine Explosion in einem Regionalzug der ÖBB gesorgt. Auf der Fahrt von Payerbach-Reichenau nach Wien kommt es in der Zug-Toilette zum Mega-Knall. Zum Glück kein Terroranschlag! Eine 23-Jährige hat dort versucht ihr Gasfeuerzeug nachzufüllen. Dabei ist es zur Verpuffung gekommen. Die Frau hat bei der Explosion schwere Verletzungen erlitten.

Roman Hahslinger von den ÖBB:
“Es hat dann natürlich einen umfangreichen Rettungseinsatz gegeben, die Frau ist sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Zum Glück sind keine weiteren Fahrgäste verletzt worden. Leider rauchen auch immer wieder Fahrgäste auf den Toiletten, das ist natürlich streng untersagt.“

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf