ÖBB siedeln Eidechsen um

"Wohnungsbau" für Reptilien

(25.03.2019) Tierischer Einsatz für die ÖBB! Um die Bahnstrecke zwischen Lustenau und Lauterach ausbauen zu können, müssen erst einmal die dort lebenden Zauneidechsen umgesiedelt werden. Die geschützten Reptilien bekommen 24 neue Habitate, die dann als Sonn- und Eiablageplätze dienen.

Jetzt baut man auf Hochtouren an diesen Eidechsen-Wohnräumen, sagt ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair:
"Wir verwenden Steine, Erde, Sand, Holz und Wurzelstöcke. Alles Materialien, die diese Tiere lieben."

Die Eidechsen müssen schon demnächst umgesiedelt werden, sagt Gasser-Mair:
"Die Umsiedlung muss genau zwischen dem Erwachen aus dem Winterschlaf und der Paarung erfolgen. Das wird wohl Ende März bzw. Anfang April passieren."

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro

Ehe für alle!

Jetzt auch in der Schweiz

Gas-Speicherraten sinken

Regierung berät am Dienstag

Eintrittsgeld für Venedig

Kampf gegen Touristenansturm

Zugunglück: Neue Hinweise

Schuld Betonschwelle

Grippe-Impfung wird billiger

Österreichweit ab Herbst 2023

Erneuter Fenstersturz

Zweijährige fällt aus 1.Stock

Skorpion in Wohnung

Riesenschreck in Linz