ÖBB siedeln Eidechsen um

"Wohnungsbau" für Reptilien

(25.03.2019) Tierischer Einsatz für die ÖBB! Um die Bahnstrecke zwischen Lustenau und Lauterach ausbauen zu können, müssen erst einmal die dort lebenden Zauneidechsen umgesiedelt werden. Die geschützten Reptilien bekommen 24 neue Habitate, die dann als Sonn- und Eiablageplätze dienen.

Jetzt baut man auf Hochtouren an diesen Eidechsen-Wohnräumen, sagt ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair:
"Wir verwenden Steine, Erde, Sand, Holz und Wurzelstöcke. Alles Materialien, die diese Tiere lieben."

Die Eidechsen müssen schon demnächst umgesiedelt werden, sagt Gasser-Mair:
"Die Umsiedlung muss genau zwischen dem Erwachen aus dem Winterschlaf und der Paarung erfolgen. Das wird wohl Ende März bzw. Anfang April passieren."

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona