ÖBB siedeln Eidechsen um

"Wohnungsbau" für Reptilien

(25.03.2019) Tierischer Einsatz für die ÖBB! Um die Bahnstrecke zwischen Lustenau und Lauterach ausbauen zu können, müssen erst einmal die dort lebenden Zauneidechsen umgesiedelt werden. Die geschützten Reptilien bekommen 24 neue Habitate, die dann als Sonn- und Eiablageplätze dienen.

Jetzt baut man auf Hochtouren an diesen Eidechsen-Wohnräumen, sagt ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair:
"Wir verwenden Steine, Erde, Sand, Holz und Wurzelstöcke. Alles Materialien, die diese Tiere lieben."

Die Eidechsen müssen schon demnächst umgesiedelt werden, sagt Gasser-Mair:
"Die Umsiedlung muss genau zwischen dem Erwachen aus dem Winterschlaf und der Paarung erfolgen. Das wird wohl Ende März bzw. Anfang April passieren."

Nailed it? Nope!

Kylie schockiert mit neuen Nägeln

Immer mehr Kinderlose?

Hitze steigt - Fruchtbarkeit sinkt

EM: Niederlande - Österreich

Geht da was in Amsterdam?

Impfpflicht wird ausgeweitet

Im Sozial/Gesundheitsbereich

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt