Öffis: Strafen für Maskenlose

In ÖBB, Westbahn & Grazer Öffis

(20.07.2020) Schluss mit dem Masken-Schlendrian in den Öffis. Nach den Wiener Linien strafen ab heute auch die ÖBB, die Westbahn und die Holding Graz Masken-Muffel ab. Immer mehr Fahrgäste verzichten in letzter Zeit trotz Masken-Pflicht auf den Mund-Nasenschutz. In den Wiener Linien gibt es schon seit Wochen eine 50-Euro-Strafe für Uneinsichtige, die Grazer Öffis ziehen heute nach.

Die ÖBB versuchen es vorerst mit einer 40-Euro-Strafe. ÖBB-Sprecher Daniel Pinka:
“Unsere Zugbegleiter werden natürlich nicht sofort strafen, es geht uns weiterhin um Aufklärung. Wenn aber jemand wirklich uneinsichtig ist, dann sind eben 40 Euro Strafe möglich bzw. kann die Person auch des Zuges verwiesen werden.“

(mc)

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt