Öffis: Strafen für Maskenlose

In ÖBB, Westbahn & Grazer Öffis

(20.07.2020) Schluss mit dem Masken-Schlendrian in den Öffis. Nach den Wiener Linien strafen ab heute auch die ÖBB, die Westbahn und die Holding Graz Masken-Muffel ab. Immer mehr Fahrgäste verzichten in letzter Zeit trotz Masken-Pflicht auf den Mund-Nasenschutz. In den Wiener Linien gibt es schon seit Wochen eine 50-Euro-Strafe für Uneinsichtige, die Grazer Öffis ziehen heute nach.

Die ÖBB versuchen es vorerst mit einer 40-Euro-Strafe. ÖBB-Sprecher Daniel Pinka:
“Unsere Zugbegleiter werden natürlich nicht sofort strafen, es geht uns weiterhin um Aufklärung. Wenn aber jemand wirklich uneinsichtig ist, dann sind eben 40 Euro Strafe möglich bzw. kann die Person auch des Zuges verwiesen werden.“

(mc)

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland

Diebin ohrfeigte Verkäuferin

wollte Diebesgut nicht abgeben

Von Hund in den Kopf gebissen

Zehnjähriger verletzt

Auf Grillplatz Hand abgehackt

21-Jähriger schwer verletzt