Öffis: Strafen für Maskenlose

In ÖBB, Westbahn & Grazer Öffis

(20.07.2020) Schluss mit dem Masken-Schlendrian in den Öffis. Nach den Wiener Linien strafen ab heute auch die ÖBB, die Westbahn und die Holding Graz Masken-Muffel ab. Immer mehr Fahrgäste verzichten in letzter Zeit trotz Masken-Pflicht auf den Mund-Nasenschutz. In den Wiener Linien gibt es schon seit Wochen eine 50-Euro-Strafe für Uneinsichtige, die Grazer Öffis ziehen heute nach.

Die ÖBB versuchen es vorerst mit einer 40-Euro-Strafe. ÖBB-Sprecher Daniel Pinka:
“Unsere Zugbegleiter werden natürlich nicht sofort strafen, es geht uns weiterhin um Aufklärung. Wenn aber jemand wirklich uneinsichtig ist, dann sind eben 40 Euro Strafe möglich bzw. kann die Person auch des Zuges verwiesen werden.“

(mc)

Schlepper crasht in Pfosten

10 Menschen sterben

Nobeljuwelier überfallen

Wien: Fahndung läuft!

Schlange unter dem Esstisch

Dafür mal nicht im Klo

Gerichtsvollzieher bedroht

Bei Delogierung in Wien

7.700 t Müll auf Autobahnen

Es ist eine Schande

Rettungsaktion am Feuerkogel

Am Berg falsch abgebogen

Herzinfarkt während Sex

15-Jährige stirbt

Hospitalisierungen steigen

505 Neuinfektionen