Öffis: Strafen für Maskenlose

In ÖBB, Westbahn & Grazer Öffis

(20.07.2020) Schluss mit dem Masken-Schlendrian in den Öffis. Nach den Wiener Linien strafen ab heute auch die ÖBB, die Westbahn und die Holding Graz Masken-Muffel ab. Immer mehr Fahrgäste verzichten in letzter Zeit trotz Masken-Pflicht auf den Mund-Nasenschutz. In den Wiener Linien gibt es schon seit Wochen eine 50-Euro-Strafe für Uneinsichtige, die Grazer Öffis ziehen heute nach.

Die ÖBB versuchen es vorerst mit einer 40-Euro-Strafe. ÖBB-Sprecher Daniel Pinka:
“Unsere Zugbegleiter werden natürlich nicht sofort strafen, es geht uns weiterhin um Aufklärung. Wenn aber jemand wirklich uneinsichtig ist, dann sind eben 40 Euro Strafe möglich bzw. kann die Person auch des Zuges verwiesen werden.“

(mc)

US-Rapper Lil Nas X

against Homophobia

After Baby Body:

Katy Perry in engem Kleid

Hund adoptiert Lämmchen

Wunderschöne Wendung

Bus aus dem Kosovo

bringt infizierte nach OÖ

Steirische "Impf-Taktiker"

werden nach hinten gereiht

Biontech-Österreich

+ 1 Million Impfdosen früher

Dänemark stoppt AstraZeneca

Impfung wird eingestellt

FPÖ-Politiker in Paraguay

Masken-Voting per Video