Österreich ist müde

(25.11.2014) Österreich ist irrsinnig müde! In einer neuen Umfrage, die die Wiener Städtische Versicherung gemeinsam mit netdoktor.at durchgeführt hat, glaubt mehr als die Hälfte der Befragten, nicht ausreichend zu schlafen. Bei Frauen sind es sogar zwei Drittel.

Wenn es ums Einschlafen geht, greifen die Österreicher zu unterschiedlichen Tricks. Christian Kreuzer von der Wiener Städtischen:
“Der Großteil macht gar nichts und wartet einfach ab. Zwei Drittel wählen diese Strategie. Bei den anderen gibt es einen Geschlechterunterschied. Frauen lesen gerne, Männer schauen fern.“

Die wichtigsten Facts der großen Schlafstudie:

Das passiert bei Schlafmangel: Der Großteil (80 %) fühlt sich einfach müde. Es kommt aber auch zu Konzentrationsproblemen (31 %), Kopfschmerzen (18 %) und sogar Kreislaufschwäche (13 %).

Die meisten Österreicher (47 %) brauchen 15 Minuten, um einzuschlafen. Jeder Vierte benötigt 30 Minuten, jeder zehnte sogar eine Stunde.

Kein Führerschein - fährt trotzdem

Schon zahlreiche Anzeigen

Aufreger Tier-Sendung im TV!

Aufschrei im Netz ist groß

Corona: Schluss mit Hass!

Schock nach Maskenstreit-Mord

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien