Österreich ist müde

(25.11.2014) Österreich ist irrsinnig müde! In einer neuen Umfrage, die die Wiener Städtische Versicherung gemeinsam mit netdoktor.at durchgeführt hat, glaubt mehr als die Hälfte der Befragten, nicht ausreichend zu schlafen. Bei Frauen sind es sogar zwei Drittel.

Wenn es ums Einschlafen geht, greifen die Österreicher zu unterschiedlichen Tricks. Christian Kreuzer von der Wiener Städtischen:
“Der Großteil macht gar nichts und wartet einfach ab. Zwei Drittel wählen diese Strategie. Bei den anderen gibt es einen Geschlechterunterschied. Frauen lesen gerne, Männer schauen fern.“

Die wichtigsten Facts der großen Schlafstudie:

Das passiert bei Schlafmangel: Der Großteil (80 %) fühlt sich einfach müde. Es kommt aber auch zu Konzentrationsproblemen (31 %), Kopfschmerzen (18 %) und sogar Kreislaufschwäche (13 %).

Die meisten Österreicher (47 %) brauchen 15 Minuten, um einzuschlafen. Jeder Vierte benötigt 30 Minuten, jeder zehnte sogar eine Stunde.

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da

Britin nackt am Fahrrad

sammelt Spenden für Organisation