Österreich ist müde

(25.11.2014) Österreich ist irrsinnig müde! In einer neuen Umfrage, die die Wiener Städtische Versicherung gemeinsam mit netdoktor.at durchgeführt hat, glaubt mehr als die Hälfte der Befragten, nicht ausreichend zu schlafen. Bei Frauen sind es sogar zwei Drittel.

Wenn es ums Einschlafen geht, greifen die Österreicher zu unterschiedlichen Tricks. Christian Kreuzer von der Wiener Städtischen:
“Der Großteil macht gar nichts und wartet einfach ab. Zwei Drittel wählen diese Strategie. Bei den anderen gibt es einen Geschlechterunterschied. Frauen lesen gerne, Männer schauen fern.“

Die wichtigsten Facts der großen Schlafstudie:

Das passiert bei Schlafmangel: Der Großteil (80 %) fühlt sich einfach müde. Es kommt aber auch zu Konzentrationsproblemen (31 %), Kopfschmerzen (18 %) und sogar Kreislaufschwäche (13 %).

Die meisten Österreicher (47 %) brauchen 15 Minuten, um einzuschlafen. Jeder Vierte benötigt 30 Minuten, jeder zehnte sogar eine Stunde.

Tornado in Belgien

Mehrere Menschen verletzt

1 Milliarden Geimpfte

China gibt Gas

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf