Eurovision Song Contest!

Österreich ist Wackelkandidat

(09.05.2022) Laut ersten Prognosen schaut es für Österreich beim Eurovision Song Contest in Turin nicht allzu gut aus. Glaubt man nämlich den Wettquoten, wird Österreichs Duo LUM!X und Pia Maria kein Finalticket erhalten.

Wettbüros

Gerade beim Eurovision Song Contest sind Wettquoten zu einer beliebten Methode geworden, um gegen Geld auf mögliche Favoriten zu setzen. Die Prognosen für einen Einzug ins Finale sind dabei meist überraschend präzise.

Laut elf Wettbüros liegt das rot-weiß-rote Künstlerduo auf dem undankbaren elften Platz und verpasst somit knapp den Einzug ins große Finale. Einen Hoffnungsschimmer für Österreich gibt es dennoch. LUM!X und Pia Maria könnten nämlich noch immer auf die Mehrheit zählen. Auch wenn für Österreich in den letzten Jahren im Halbfinale Endstation war, schaffen es die heimischen Kandidaten seit dem Wiedereinstieg in den ESC im Jahr 2011 in sechs von zehn Fällen ins Finale. Es bleibt also spannend!

(CP/APA)

Tankverbot in Ungarn

"Treibstoff-Tourismus" stoppen

GR: Mini-Hitzewellle

Ärzte warnen Touristen

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene