Österreicher tödlich gekleidet

Die Österreicher ziehen sich lebensgefährlich an. Das zeigt eine aktuelle ÖAMTC-Studie. 87 Prozent der Fußgänger sind derzeit viel zu dunkel gekleidet unterwegs. Die Gefahr, von einem Auto übersehen zu werden, ist dadurch enorm. Das Problem: Die Österreicher sind eitel. Grelle Farben sind nicht in Mode, Reflektoren „uncool“. Hilft nichts, sagt ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger:

„Es reichen kleine Reflektoren, die ganz dezent an Schuhen, Taschen, Gürteln oder anderen Accessoires angebracht werden können. Und wenn man ein Lokal betritt, kann man diese Reflektoren ja auch wieder abnehmen. Eitelkeit darf hier keine Rolle spielen.“

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher