Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

(29.11.2020) Frauen werden durch ihre weiblichen Hormone besser vor einer Corona-Erkrankung geschützt! Internationale Studien zeigen, dass eine Covid19-Erkrankung bei Frauen tendenziell milder verläuft als bei Männern und dadurch auch seltener tödlich endet. Das soll zum einen an dem zusätzlichen X-Chromosom liegen, aber auch an den weiblichen Hormonen.

Besonders Östrogene wirken immunstimulierend und sorgen sogar dafür, dass weniger Coronaviren in die Gastzelle kommen. In den USA reagiert man bereits auf diese neue Erkenntnis: In einer Studie werden nun an Covid-19 erkrankte Männer und Frauen mit Östrogenpflastern behandelt.

(APA/CJ)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß