ÖVP-Ethikrat

Wortwahl war unangemessen!

(15.10.2021) Der ÖVP-Ethikrat hat sich jetzt mit den vor Kurzem veröffentlichten Chatnachrichten von Ex-Kanzler Sebastian Kurz beschäftigt und festgestellt: Die Wortwahl und der mangelnde Respekt war völlig unangemessen und ist abzulehnen. Auch wenn diese Nachrichten nicht öffentlich geäußert wurden, widersprechen diese dennoch dem Verhaltenskodex.

"Alter Depp" und "Arsch"

In den öffentlich gemachten Chats hatte sich Kurz mit Ex-ÖBAG-Chef Thomas Schmid - damals noch Generalsekretär im Finanzministerium – über den damaligen Parteichef Reinhold Mitterlehner unterhalten. Schmid nannte Mitterlehner darin einen „alten Deppen“, Kurz bezeichnete ihn als „Arsch“.

Im Zuge der Hausdurchsuchungen im Umfeld der ÖVP sind auch diese Chat-Nachrichten an die Öffentlichkeit gelangen, was kurz darauf zu einer Regierungskrise in der türkis-grünen Koalition führt.

(makl)

Impftermine in Wien schnell weg

Affenpocken

Benzin ins Lagerfeuer gegossen

11-Jährige verletzt

Mobilmachung eskaliert

Reservist schießt auf Einberufungsleiter

Frist verlängert

Energiekostenausgleich

Amoklauf an russischer Schule

Mehrere Tote

16-Jähriger auf A8 getötet!

Von 19-Jähriger überfahren

Leichen hunderter Menschen

Weitere Massengräber entdeckt!

Mann verkleidet sich als Frau

Um Klimabonus zu stehlen!