Offener Brief an Putin

von 40 Psychologen verfasst

(11.03.2022) „Wir schreiben an Sie, um unser wissenschaftliches und praktisches Wissen über die Konsequenzen eines Krieges für denjenigen, der den Krieg beginnt, mit Ihnen zu teilen und einen Ausweg aus dieser gefährlichen Situation aufzuzeigen“.

So beginnt der offene Brief an Putin von rund 40 Psychologen aus 20 Ländern. Mit diesem Brief wollen sie den russischen Präsidenten auf seine Handlungen aufmerksam machen. „Aus unserer psychologischen Perspektive ist die wichtigste Empfehlung, unverzüglich mit Kriegshandlungen aufzuhören“, raten die Wissenschaftler Putin. Der Brief wird mit diesem Appell beendet: „Bleiben Sie offen für Verhandlungen!“

Schröder im Gespräch mit Putin

Der deutsche Altkanzler Gerhard Schröder hat mit Putin am Donnerstag in Moskau ein erstes Gespräch geführt. Ob weitere geplant sind, ist unklar. Die deutsche Bundesregieren hat erklärt, dass die Reise nicht abgesprochen war.

(am)

Bewegtes Zimmer mit Aussicht

Übernachtung im Wiener Riesenrad

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus