Wort des Jahres: Alle Sieger

(06.12.2018) Österreichs Wort des Jahres lautet “Schweigekanzler“. Die Bezeichnung für Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zum zweiten Mal als Sieger durchgesetzt. Schon 2005 ist der “Schweigekanzler“ Wort des Jahres gewesen. Das Unwort lautet “Datenschutzgrundverordnung“. Der Spruch des Jahres ist das hochemotionale “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“ von Matthias Strolz.

Ein echter Klassiker ist Jugendwort des Jahres geworden, nämlich “Oida“, sagt Wort des Jahres-Initiator Rudolf Muhr:
"Das hat uns doch gewundert, wie eindeutig sich das durchgesetzt hat. Es ist immerhin doch schon ein sehr alter Begriff. Aber gerade für Jugendliche ist es ein universelles Wort mit vielen Bedeutungen.“

Wort des Jahres:

• Platz 1: Schweigekanzler
• Platz 2: Nichtrauchervolksbegehren
• Platz 3: #MeToo

Unwort des Jahres:

• Platz 1: Datenschutzgrundverordnung
• Platz 2: Konzentrierte Unterbringung
• Platz 3: Arbeitszeitflexibilisierung

Jugendwort des Jahres:

• Platz 1: Oida
• Platz 2: Nice
• Platz 3: Bellgadse

Spruch des Jahres:

• “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus

Brände auf Sardinien

Italien bittet um Hilfe

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote