Wort des Jahres: Alle Sieger

(06.12.2018) Österreichs Wort des Jahres lautet “Schweigekanzler“. Die Bezeichnung für Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zum zweiten Mal als Sieger durchgesetzt. Schon 2005 ist der “Schweigekanzler“ Wort des Jahres gewesen. Das Unwort lautet “Datenschutzgrundverordnung“. Der Spruch des Jahres ist das hochemotionale “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“ von Matthias Strolz.

Ein echter Klassiker ist Jugendwort des Jahres geworden, nämlich “Oida“, sagt Wort des Jahres-Initiator Rudolf Muhr:
"Das hat uns doch gewundert, wie eindeutig sich das durchgesetzt hat. Es ist immerhin doch schon ein sehr alter Begriff. Aber gerade für Jugendliche ist es ein universelles Wort mit vielen Bedeutungen.“

Wort des Jahres:

• Platz 1: Schweigekanzler
• Platz 2: Nichtrauchervolksbegehren
• Platz 3: #MeToo

Unwort des Jahres:

• Platz 1: Datenschutzgrundverordnung
• Platz 2: Konzentrierte Unterbringung
• Platz 3: Arbeitszeitflexibilisierung

Jugendwort des Jahres:

• Platz 1: Oida
• Platz 2: Nice
• Platz 3: Bellgadse

Spruch des Jahres:

• “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“

Mann möchte nackt in Kirche

Berauscht von Cannabis

E-Scooter: Kein Spielzeug!

Kommt allgemeine Helmpflicht?

Überschallflug-Comeback?

Nächste Airline bestellt Jets

Neuer Name für Affenpocken

WHO bittet um Vorschläge

OÖ: Tödlicher Arbeitsunfall

Von Leiter gefallen

Tirol: Mattle unterstützt VdB

Bei Präsidentschaftswahl

"Tribute von Panem"

Prequel mit Viola Davis

Rapper Asap Rocky angeklagt

Angriff mit Schusswaffe