Oma ermordet: Prozess

Enkel vor Gericht

(10.12.2019) Er soll seine eigene Großmutter brutal ermordet haben und dafür muss sich ein 29-Jähriger heute am Landesgericht Wr. Neustadt verantworten. Im März ist die 75-Jährige tot in ihrem Haus in Grafenbach gefunden worden. Schnell ist ihr Enkelsohn als Tatverdächtiger ausgeforscht worden. Der 29-Jährige soll seiner Familie gegenüber öfters aggressiv gewesen sein, trotzdem soll ihn die Oma immer finanziell unterstützt haben.

Warum der Angeklagte die Frau dann mit wuchtigen Schläger ermordet haben soll, ist unklar. Gerichtssprecherin Birgit Borns:
„Laut Gutachten ist der Angeklagte zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig gewesen. Allerdings geistig abnorm, daher ist auch eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beantragt.“

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst