Oma-Mord-Prozess: Urteile fallen heute

(06.09.2013)

06.09.2013

Hochspannung im sogenannten Oma-Mord-Prozess in Ried im Innkreis in Oberösterreich. Heute dürften die Urteile fallen. Angeklagt sind ein 72-Jähriger und sein 19 Jahre alter Enkel. Der Teenager hat bereits zugegeben, seine Großmutter mit Axthieben und Messerstichen getötet zu haben. Angestiftet dazu habe ihn sein Opa, sagt er, dieser leugnet aber vehement. Offenbar war der Enkel dem Pensionisten regelrecht hörig. Laut Gerichtspsychiaterin sind beide zurechnungsfähig, den Enkel nennt sie glaubwürdig. Im Verfahren haben mehrere Zeugen ausgesagt, dass die Großeltern Eheprobleme hatten. Sollte der Großvater freigesprochen werden, erhält er außerdem 40.000 Euro aus der Versicherung seiner Frau. Ob das womöglich das Motiv für den Mordauftrag war, müssen die Geschworenen heute entscheiden.

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken