OMG: Fadenwurm in Sushi

(16.05.2017) Schock-Meldung für alle Sushi-Fans! In Europa tauchen immer mehr Parasitenfälle durch den Konsum von rohem Fisch auf. Konkret handelt es sich um den Anisakiasis-Wurm. Das ist ein Fadenwurm, dessen Larve sich in rohem Fisch versteckt und so in unseren Körper gelangt. In Lissabon ist einem 32-Jährigen ein solcher Wurm herausoperiert worden. Der Mann hat Sushi gegessen, einige Tage später ist er mit Magenschmerzen und hohem Fieber ins Krankenhaus gebracht worden.

Bei heimischem Fisch ist das Parasiten-Risiko gering. Roher Fisch, der bei uns als Sushi in der Gastronomie oder im Supermarkt angeboten wird, stammt aber fast immer aus dem Ausland. Panik ist zwar nicht angebracht, ein Risiko bleibt aber, sagt Sozialmediziner Michael Kunze:
“Man muss halt sehr auf mögliche Symptome achten. Sollte man starke Bauchschmerzen bekommen oder Erbrechen müssen, vielleicht sogar in Kombination mit Fieber – dann ab zum Arzt. Ein minimales Risiko gibt es bei rohem Fleisch und rohem Fisch immer.“

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien