OMG: Müde Eltern betäuben Babys

Schlafmittel für Kleinkinder – vor diesem irren Trend warnen jetzt Kinderärzte und Behörden in Deutschland. Immer mehr übermüdete Eltern sollen ihren Kindern Schlafmittel in Tropfenform verabreichen, damit die Kids – und somit auch die Eltern – endlich mal durchschlafen. Kleinkindern werden solche Schlafmittel auch gerne mal als „Zaubertropfen“ verkauft, damit sie freiwillig geschluckt werden.

Das ist natürlich hochgefährlich, Schlafmittel können bei kleinen Kindern sehr schnell zu Atemstillstand führen. Schlafmediziner Manfred Walzl:
“Jedes Medikament kann überdosiert werden. Zudem hat jedes Schlafmittel ein enormes Suchtpotenzial. Man züchtet also quasi die Sucht heran und das Kind kann dann plötzlich überhaupt nicht mehr ohne Medikament schlafen. Also das ist einfach nur unverantwortlich.“

Toxischer See: Influencer krank

Facepalm!

Grundwehrdienst "unattraktiv"

Darum will keiner zum Heer

Mordprozess: 25x zugestochen

Ex vor Augen des Kindes getötet

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig