OMG: Müde Eltern betäuben Babys

(10.01.2017) Schlafmittel für Kleinkinder – vor diesem irren Trend warnen jetzt Kinderärzte und Behörden in Deutschland. Immer mehr übermüdete Eltern sollen ihren Kindern Schlafmittel in Tropfenform verabreichen, damit die Kids – und somit auch die Eltern – endlich mal durchschlafen. Kleinkindern werden solche Schlafmittel auch gerne mal als „Zaubertropfen“ verkauft, damit sie freiwillig geschluckt werden.

Das ist natürlich hochgefährlich, Schlafmittel können bei kleinen Kindern sehr schnell zu Atemstillstand führen. Schlafmediziner Manfred Walzl:
“Jedes Medikament kann überdosiert werden. Zudem hat jedes Schlafmittel ein enormes Suchtpotenzial. Man züchtet also quasi die Sucht heran und das Kind kann dann plötzlich überhaupt nicht mehr ohne Medikament schlafen. Also das ist einfach nur unverantwortlich.“

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß