Zoo lässt Käuze frei

Süße News aus Schönbrunn

(01.08.2019) Süße Nachrichten aus dem Wiener Tiergarten Schönbrunn: Sieben kleine Habichtskäuze sind nun groß genug, um in die Wildnis entlassen zu werden. Sie werden an das Wiederansiedlungsprojekt in Niederösterreich abgegeben. In der Eingewöhnungszeit sollen die Vögel auf ihr spannendes Leben vorbereitet werden. Nach zwei bis drei Wochen werden sechs der Jungtiere im Wienerwald freigelassen. Ein Tier wird jedoch in der Zucht bleiben und dort mit anderen Käuzen für weitern süßen Nachwuchs sorgen.

Es ist wichtig, dass die Schönbrunner Habichtskäuze in die Freiheit entlassen werden, denn nur so kann sichergestellt werden, dass es in der freien Natur genügend Käuze gibt. Das Projekt zur Wiederansiedlung wurde vor mittlerweile zehn Jahren ins Leben gerufen.

Seit heuer können bereits 50 junge Vögel von der Österreichischen Vogelwarte in der Freiheit beobachtet werden.

USA: Autor wir attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen

Hunderte tote Geier

Horror-Fund im Kruger-Nationalpark

Rauchwolke über Wien

Großeinsatz in Liesing

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Lokal verweigert Hunden Wasser

Hundehalterin außer sich

Junge Frau missbraucht

Drei Jahre Haft für Wiener Taxler

Nach Jahrhundertflut 2002

OÖ: 1.080 Schutzmaßnahmen umgesetzt

Affenpocken in Österreich

198 Fälle, 57 wieder genesen