OMG: Taucher nach Fehler entstellt!

(07.09.2017) Welche verheerenden Folgen ein Fehler beim Tauchen haben kann, zeigen die Fotos eines Peruaners, die im Netz für Entsetzen sorgen. Der eigentliche erfahrene Tiefseetaucher ist nach dem Einsammeln von Meerestieren am Ozeanboden viel zu schnell an die Oberfläche geschwommen. So schnell, dass sich riesige Gasblasen in seinem Körper festgesetzt haben. Seine Brust und seine Arme sind dermaßen angeschwollen, dass sich der Taucher kaum bewegen kann.

Tauchlehrer Klaus Patterer:
“Beim Tauchen kommen Gase ins Blut. Wenn man zu schnell auftaucht, können diese Gase nicht mehr über die Lunge abgeatmet werden und blähen sich dann im Körper auf. Man kann das mit dem Schütteln einer Mineralwasserflasche vergleichen.“

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich