Omikron nimmt Fahrt auf

Morgen neue Maßnahmen?

(05.01.2022) Wie schnell explodieren jetzt die Omikron-Zahlen? Schon gestern hat es in Österreich 5.500 Neuinfektionen gegeben, das ist eine glatte Verdoppelung binnen einer Woche und fast um ein Drittel mehr als am Tag zuvor. Das sorgt natürlich für Spannung vor dem morgigen Omikron-Gipfel zwischen Bund, Ländern und GECKO-Kommission. Wissenschaftler fordern ja ein rasches Handeln, gut möglich also, dass bereits morgen neue Maßnahmen verkündet werden.

Sollte dies passieren, dann muss die Regierung sie aber auch wirklich gut erklären, sagt Epidemiologe Hans-Peter Hutter:
"Die Vorverlegung der Sperrstunde wurde zuletzt beispielsweise nicht gut kommuniziert. Das sorgt dann natürlich für Unmut in der Bevölkerung und spielt Maßnahmengegnern in die Karten."

(mc)

AUS-Visum: Novak Djokovic

Gericht:Anti-Impf-Einstellung

Ex-Bk Kurz ähnelt Delfin

ominöse Studien

Öko-soziale Steuerreform

Alle Details

Wutanfall auf Sendung

„Ihr verdammten Impfgegner“

Moskau mit Marinemanöver

Weiter Säbelrasseln

Missbrauchsgutachten

Ex-Papst Ratzinger im Visier

Inflation auf Rekordhoch

Höchster Wert seit 10 Jahren

Weinende Kinder bei Hort

Corona-Demo in OÖ