21 Ejakulationen pro Monat

Die Forscher haben herausgefunden, dass das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken, sinkt, wenn ein Mann mindestens 21 Mal im Monat ejakuliert. Zum Vergleich: Männer, die es nur auf vier bis sieben Ejakulationen im Monat bringen, haben ein wesentlich höheres Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken.

Die Forscher weisen darauf hin, dass immer noch Gerüchte umgehen, Masturbation sei schädlich für den Körper – wie ihre Untersuchungen zeigen, ist aber das genaue Gegenteil der Fall.

site by wunderweiss, v1.50