#OneFingerChallenge: Lieber nicht!

(05.12.2016) Mit der echt schrägen #OneFingerChallenge protestieren jetzt Userinnen gegen die Zensur-Politik von Instagram und Co.! Die Sozialen Netzwerke werden ja oft dafür kritisiert, Gewaltvideos online zu lassen, während ein Nippel-Foto sofort gelöscht wird.

Bei der #OneFingerChallenge knipsen sich die Userinnen splitternackt vor einem Spiegel und halten nur einen Finger vor die Linse. Der Winkel ist dabei entscheidend. Der Finger verdeckt nämlich - von der Kamera aus gesehen - den Genitalbereich und die Brustwarzen.

Bitte nicht unbedingt nachmachen, sagt Social-Media-Expertin Sabrina Hanneman:
“Es ist zwar eine sehr kreative Protestaktion, es handelt sich aber dennoch um ein Nacktfoto. Und das Internet vergisst ja nicht. Man muss sich also schon sehr gut überlegen, wie viel man von sich im Netz zeigen möchte und welche Konsequenzen solche Fotos auch haben können.“

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien