#OneFingerChallenge: Lieber nicht!

(05.12.2016) Mit der echt schrägen #OneFingerChallenge protestieren jetzt Userinnen gegen die Zensur-Politik von Instagram und Co.! Die Sozialen Netzwerke werden ja oft dafür kritisiert, Gewaltvideos online zu lassen, während ein Nippel-Foto sofort gelöscht wird.

Bei der #OneFingerChallenge knipsen sich die Userinnen splitternackt vor einem Spiegel und halten nur einen Finger vor die Linse. Der Winkel ist dabei entscheidend. Der Finger verdeckt nämlich - von der Kamera aus gesehen - den Genitalbereich und die Brustwarzen.

Bitte nicht unbedingt nachmachen, sagt Social-Media-Expertin Sabrina Hanneman:
“Es ist zwar eine sehr kreative Protestaktion, es handelt sich aber dennoch um ein Nacktfoto. Und das Internet vergisst ja nicht. Man muss sich also schon sehr gut überlegen, wie viel man von sich im Netz zeigen möchte und welche Konsequenzen solche Fotos auch haben können.“

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer